? X5000 Fragen

Alles rund um Hardware für Amiga OS4-Systeme von A-EON

Moderator: OS4Welt-Team

Benutzeravatar
HelmutH
OS4Welt-Team
Beiträge: 2652
Registriert: 28. September 2009 10:56
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von HelmutH »

@JoTo und Cyborg
Okay ich bin da mit Ulrich Beckers dem Programmierer von PerCiMan in Kontakt.
Es ist auch noch eine frühe Version von PerCiMan, von daher können Fehler auftreten.
Wir sind dran.
Gruß Helmut
Amiga 500, Amiga 2000, AmigaOne XE, AmigaOne X5000
Benutzeravatar
Amiga4000t@os4.1
Beiträge: 21
Registriert: 30. Oktober 2011 16:05

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von Amiga4000t@os4.1 »

Guten
Ich habe nun auch einen x5000 mit os4.1 würde gerne noch Linux intstallieren hoffe ihr könnt mir weiter helfen
Amiga4000
Amigaone X5000
EX OS4.1 Betatester
Benutzeravatar
Berny
Beiträge: 2265
Registriert: 26. September 2009 10:05
Wohnort: Jülich

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von Berny »

Glückwunsch zum X5000! :up:

Aber Linux :?:

Hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, scheint aber nicht all zu einfach zu sein beide BS
drauf laufen zu lassen.
X5000--> mit OS4.1 FE pre release, 4GB RAM und 250X
Benutzeravatar
Cyborg
AmigaOS Entwickler
Beiträge: 3547
Registriert: 28. September 2009 11:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von Cyborg »

Amiga4000t@os4.1 hat geschrieben:Ich habe nun auch einen x5000 mit os4.1 würde gerne noch Linux intstallieren hoffe ihr könnt mir weiter helfen
Naja, wir sind hier halt eigentlich nur für OS4 zuständig ;) Daher wären Deine Linuxfragen vielleicht besser im Linuxbereich des Hyperionforums aufgehoben (nein, Hyperion hat nichts mit Linux am Hut .. der Linuxbereich ist da eher als "Amtshilfe" für A-EON zu verstehen) oder halt im entsprechenen Bereich von amiga.org .. das gehört ja A-EON.

Ansonsten gibt es noch die "offizielle" Dokumentation von A-EON, versteckt im Wiki von amiga.org: http://wiki.amiga.org/index.php?title=AmigaOne_Linux

Dennoch kannst Du es natürlich mit einigen grundsätzlichen Fragen zu einem Dualbootsystem auch hier versuchen, nur spezifische Linuxfragen sind vermutlich anderswo besser aufgehoben.
.. der SysOp hat immer recht :evil:

PGP Schlüssel verfügbar
Benutzeravatar
HelmutH
OS4Welt-Team
Beiträge: 2652
Registriert: 28. September 2009 10:56
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von HelmutH »

Habe mal wieder ein komisches Verhalten vom X5000 beim Anschluss von Externen USB3.0 Platten.
Woran kann es liegen das bei einem Anschluss einer externen Platte am hinteren USB Anschluss die Platte nicht erkannt wird, aber über die vorderen Anschlüsse schon :?:
Gruß Helmut
Amiga 500, Amiga 2000, AmigaOne XE, AmigaOne X5000
Benutzeravatar
turbo4.1
Ignition-Team
Beiträge: 1752
Registriert: 23. Dezember 2009 18:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von turbo4.1 »

ich wäre mit usb 3.0 platten sehr vorsichtig. generell schliesse ich bei mir alles über ein aktives hub an.
usb2, wie der x5k hat, kann nur 500ma strom liefern. usb3 schafft schon 900ma.
also besteht die gefahr, das die platten mit usb3 nicht genug anlaufstrom habe (mech. platten) oder generell zu wenig "saft" da ist (ssd, es ist ein irrglaube, das sie generell weniger leistung aufnehmen als mech. platten).
übrings auch die usb2 platten mit y-kabel sind keine lösung. generell teilen sich die ströme nicht symetrisch auf, so dass ein port überlastet werden kann und du musst natürlich zuerst die beiden usb stecker in den rechner stecken und dann, wenn es nicht fest verdrahtet ist, das einzelne kabel in die ext. platte.

lösung könnte also ein externes aktives (mit eigenen netzteil) hub sein, am besten vielleicht ein usb3 hub!?
nicht zu sehr auf die € achten. einige (günstige) hubs haben ihre spannung auch an den anschluss für den rechner anliegen, das ist aber, laut usb-definition, nicht erlaubt!

warum es hinten geht und vorne nicht. vielleicht schon die verdrahtung und zusätzliche kontaktübergänge die ein quentchen leistung kosten...
Sam460ex mit Yeston RX550 4GB (Single Slot, Low Profile), Sam440Flex (666MHz) mit Radeon HD5450 PCI, CDTV mit 270MB SCSI-HD, MemCard, 68010 14MHZ und 5MB RAM, A600 und CD32
Amiga User since 1987
Maijestro
Beiträge: 523
Registriert: 23. Dezember 2022 15:49
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von Maijestro »

turbo4.1 hat geschrieben: 22. Mai 2024 19:17 lösung könnte also ein externes aktives (mit eigenen netzteil) hub sein, am besten vielleicht ein usb3 hub!?
nicht zu sehr auf die € achten. einige (günstige) hubs haben ihre spannung auch an den anschluss für den rechner anliegen, das ist aber, laut usb-definition, nicht erlaubt!

warum es hinten geht und vorne nicht. vielleicht schon die verdrahtung und zusätzliche kontaktübergänge die ein quentchen leistung kosten...
Genau davor hat man mich bereits gewarnt, da ich ein externes DVD/RW Laufwerk verwenden möchte, wie auch beim A1222+ liefert der x5000 eventuell nicht genügend Strom bei einigen USB-Ports extern/intern und ein USB-HUB mit externer Stromzufuhr könnte hier Abhilfe schaffen um genug Strom zur verfügung stellen zu können.

@HelmutH

Diesen hier hab ich mir bestellt, aber derzeit ungetestet.

https://www.amazon.de/dp/B07P6MPXJ7?psc ... ct_details
Benutzeravatar
HelmutH
OS4Welt-Team
Beiträge: 2652
Registriert: 28. September 2009 10:56
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von HelmutH »

@turbo4.1
Ja, wir mit unseren Amigas sind schon in Sachen Technik noch im Steinzeitalter. Ich hoffte das der A1222+ da wenigsten mal aktueller Hardware implantiert bekommen hat. Lese aber gerade die Anwort von Maijestro, das der A1222+ da auch nix besseres verpasst bekommen hat. :(
Ich hatte das wieder nicht auf dem Schirm, das die USB3.0 Platten mit mehr Saft versorgt müssen. Habe da bisher auch mit externen USB 3 Platten wenig gemacht.
Was ich beim X5000 Verhalten aber wieder nicht kapiere ist, das, wenn ich es richtig verstanden habe, am hinter USB Anschluss mehr raus kommt, weil die direkt über das Motherboard versorgt werden. Und die Anschlüsse nach vorne heraus etwas weniger Saft auf der Leitung haben und somit vorne angeschlossene USB3 Geräte eher nicht erkannt werden und hinten angeschlossen erkannt werden. Bei meinem X5000 wird hinten nix erkannt dafür vorne, und das verwirrt mich.
Aber scheinbar liege ich auch mit meiner Annahme falsch, das am hinteren USB Anschluss mehr Saft anliegt wie an den vorderen Anschlüssen. Im Prinzip ist es mir ja egal wo ich die USB 3 Platte anschiesse, hauptsache sie wird erkannt.
Ist bei einem aktiven USB 2 Hub nicht auch das Problem das der nicht genug Strom liefert für eine externe USB 3 Platte :?:
Ich schau mal ob nach einem USB 3 Hub. ... Oder warte ich lieber noch bis USB 4 :?: :D

@Maijestro
Ich probiere mal meinen USB2 HUB mit externer Stromzufuhr. Ich meine das aber schon vor Jahren mal damit probiert zu haben, was auch nicht funktioniert hatte, weil der 4fach HUB nur 2000 mA kann und somit auf einen einzelnen Anschuss auch nur 500 mA kann.
Dein link funktioniert bei mir nicht.
Gruß Helmut
Amiga 500, Amiga 2000, AmigaOne XE, AmigaOne X5000
Maijestro
Beiträge: 523
Registriert: 23. Dezember 2022 15:49
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von Maijestro »

@HelmutH
Ich probiere mal meinen USB2 HUB mit externer Stromzufuhr. Ich meine das aber schon vor Jahren mal damit probiert zu haben, was auch nicht funktioniert hatte, weil der 4fach HUB nur 2000 mA kann und somit auf einen einzelnen Anschuss auch nur 500 mA kann.
Dein link funktioniert bei mir nicht.
Seltsam ging die ganze Zeit der link nu nicht mehr hmmm.....aber hier noch mal ein neuen, der sollte funktionieren.

https://www.amazon.de/Ladeanschluss-Sup ... 89&sr=8-11

Ich bin mir nicht sicher was das Problem ist beim x5000/A1222 vielleicht liegt es auch einfach nur am Netzteil was nicht genug Strom liefert? Oder wie schon gesagt wurde das die USB2 Ports einfach nicht in der Lage sind externe Geräte wie DVD/RW oder Festplatten mit genügend Strom versorgen zu können und gerade dann wenn es ich sich um USB3 Geräte handelt die etwas mehr Strom benötigen. Ich konnte es noch nicht testen....

Hardware mit USB2 Standard habe ich schon sehr lange nicht mehr verwendet und kann mich nicht mehr daran erinnern wie das früher mal war und ob USB2 zu USB3 kompatibel war und jedes externe Geräte verwendet werden konnten die USB3 Anschlüsse voraussetzen.
Benutzeravatar
Cyborg
AmigaOS Entwickler
Beiträge: 3547
Registriert: 28. September 2009 11:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: ? X5000 Fragen

Beitrag von Cyborg »

@HelmutH
Das Thema hatten wir (Du und ich) vor langer Zeit bereits mal wegen Deiner externen Platte .. vielleicht sogar hier in diesem Thema. Aber gerne nochmal ;)

Die USB-Ports am X5000-Mainboard können 500 mA, nicht mehr und (meist) nicht weniger und auch völlig egal, ob vorne oder hinten. Fordert ein Gerät mehr an, wird es vom USB-Stack erst gar nicht verbunden, um einen Hardwareschaden zu vermeiden. Diese Limitierung kann durch einen Hub mit Stromversorgung umgangen werden.

Bei Hubs mit externer Stromversorgung hängen die einzelnen Ports in der Regel einfach nur parallel direkt am Netzteil, sprich, der anliegende Strom wird gleichmäßig verteilt. Deshalb kann Dein 4-Port-Hub auch insgesamt 2000 mA abgeben: 4 * 500 mA = 2000 mA. Hängt nur ein Gerät dran, kann es bis zu 2 A ziehen. Hängen zwei dran, eben jedes nur noch 1 A, usw.

Auf dem Typenschild Deiner Festplatte steht auch, wieviel Strom sie normalerweise benötigt ... . Der Anlaufstrom - wenn es wirklich eine Festplatte und keine SSD ist - kann auch mal kurzfristig darüber liegen. Vermutlich steht da was von 1A.
.. der SysOp hat immer recht :evil:

PGP Schlüssel verfügbar
Antworten